Glossar

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
R
Rabies

Tollwut

Reiseimpfung

Impfungen, die anlässlich einer Reise überprüft, empfohlen bzw. gegeben werden. Sie gehören somit zu den wichtigsten Vorsorgemaßnahmen für eine Reise. Welche Impfungen notwendig sind, hängt vor allem von der Reiseregion, aber auch von der Art der Reise, der Jahreszeit und dem bestehenden Impfschutz ab. Die Impfungen sollten möglichst 10 bis 14 Tage vor Reiseantritt erfolgt sein, damit ein entsprechender Impfschutz aufgebaut werden kann. Im Vorfeld der Reise ist daher eine frühzeitige Impfkontrolle beim Arzt wichtig.

Robert Koch-Institut (RKI)

Bundesinstitution mit den Aufgaben zur Konzeption und Koordination von Maßnahmen zur Infektionsbekämpfung und Überwachung im nationalen und internationalen Rahmen.

Rotaviren

Rotaviren sind die häufigsten Verursacher akuter Durchfallerkrankungen bei Säuglingen und Kleinkindern. Sie sind sehr leicht übertragbar. Bereits wenige Viruspartikel reichen aus, damit sich ein Kind anstecken kann. Durch eine Schluckimpfung kann einer Rotavirus-Erkrankung vorgebeugt werden.

 

DE02623