Wie wird geimpft?
Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut in Berlin empfiehlt die Grundimmunisierung im Säuglingsalter. Sie sollte im Alter von zwei Monaten mit der ersten Impfung begonnen und nach zwei weiteren Impfungen im dritten und vierten Lebensmonat mit einer vierten Impfung zwischen dem 11. und 14. Monat abgeschlossen werden. Die Impfung wird mit Kombinationsimpfstoffen, z. B. gegen Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten (Pertussis), Kinderlähmung (Poliomyelitis; Kurzform: Polio) und Hepatitis B, durchgeführt. Ab einem Alter von fünf Jahren ist eine Hib-Impfung nur in Ausnahmefällen angezeigt, z. B. bei Fehlen der Milz.

Was bezahlt die Krankenkasse?
Die Krankenkassen übernehmen in der Regel die Kosten für die Impfung.