Säuglinge & Kleinkinder impfen

Für Eltern ist die Gesundheit ihrer Kinder eines der höchsten Güter überhaupt. Zusammen mit Vorsorgeuntersuchungen stehen Impftermine an erster Stelle, um den Kleinen einen gesunden Start ins Leben zu ermöglichen.

 


Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt für alle Säuglinge und Kleinkinder Impfungen gegen:

  • Diphtherie
  • Haemophilus influenzae Typ b (kurz: Hib)
  • Hepatitis B
  • Keuchhusten (Pertussis)
  • Kinderlähmung (Poliomyelitis, kurz: Polio)
  • Masern
  • Meningokokken C
  • Mumps
  • Pneumokokken
  • Rotaviren
  • Röteln
  • Tetanus (Wundstarrkrampf)
  • Windpocken (Varizellen)

 

Für viele der genannten Infektionskrankheiten und Krankheitserreger gibt es sogenannte Kombinationsimpfstoffe. Zu diesen zählen zum Beispiel die 6-fach Kombinationsimpfung gegen Diphtherie, Tetanus, Kinderlähmung, Keuchhusten, Haemophilus influenzae Typ b (Hib) und Hepatitis B sowie die 3-fach bzw. 4-fach Kombinationsimpfung gegen Mumps, Masern, Röteln (MMR) und Windpocken (Varizellen) (MMRV). Die STIKO empfiehlt den Einsatz von Kombinationsimpfstoffen u.a., da die Anzahl der nötigen Injektionen damit erheblich reduziert wird:

http://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Impfen/AllgFr_Impfschema/FAQ01.html

Darüber hinaus gibt es weitere Impfungen, die für Kinder bei erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens sinnvoll sein können. Dazu gehört z. B. die Impfung gegen Grippe.

Zum Impfkalender

 

November 2017
VACC-1233246-0004